Aufgrund des aktuell enorm erhöhtem Bedarf nach Headsets für den Einsatz im Home Office, kann es zu Abweichungen bei der Lieferfähigkeit dieser Headsets kommen. Wir erhalten täglich Nachschub in großen Mengen, können jedoch angesichts des hohen Lagerumschlags keine validen Angaben zu unseren Warenbeständen (von einigen USB Headsets) im Online-Shop mehr darstellen. Unsere Fachberater stehen Ihnen bei der Produktauswahl selbstverständlich zur Seite. Schreiben Sie gerne an info@comhead.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Vokkero Guardian STAFF

649,00 €

Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
versandkostenfrei innerhalb Deutschland

Lieferzeit ca. 2 bis 5 Werktage

Bereits zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland kündigte sich eine kleine Revolution an. Erstmals... mehr

Vokkero Guardian STAFF Funkgerät

Bereits zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland kündigte sich eine kleine Revolution an. Erstmals erlaubte die FIFA eine direkte Kommunikation zwischen der Trainerbank und dem Analysten auf der Tribüne. In der Bundesliga starten die ersten Versuche in der Saison 2018/19. In anderen Sportarten wie zum Beispiel dem Amercian Football ist diese Art der Kommunikation bereits seit langer Zeit im Einsatz. Trainer und Assistent besprechen so ihre Spielzüge während der gesamten Spielzeit und können theoretisch direkt nach dem Anpfiff bereits erste Blitzanalysen stellen.

Durch diese neue Art der Kommunikation verspricht man sich eine deutliche flexiblere Art des Coachings und nicht zuletzt auch einen Wettbewerbsvorteil.

Die wichtigsten Eigenschaften vom Vokkero Guardian STAFF System:

✓ Verschlüsselte abhörsichere Kommunikation
✓ 1000m Reichweite

✓ Duplex Funk - gleichzeitiges Hören und Sprechen möglich
✓ Klare Sprachübertragung ohne Nebengeräusche
✓ Keine Sprechtaste - die Hände bleiben frei 
✓ Beliebig viele Nutzer
✓ Große Auswahl an Headsets
Keine stationäre Basis oder Antenne
Sehr einfache und schnelle Inbetriebnahme

Vorteile durch Vollduplex-Funk

Vollduplex bedeutet, dass die Nutzer solcher Funkgeräte gleichzeitig hören und sprechen können, quasi wie bei einer Telefonkonferenz. Bei konventionellen Funkgeräten kann immer nur eine Person zur Zeit sprechen, so dass die anderen Teilnehmer warten müssen, bis dieser ausgesprochen hat, bevor sie selbst zu Wort kommen können. Dies erfordert Funkdisziplin, die jedoch nicht immer leicht umzusetzen ist.

Es gibt durchaus viele Anwendungsbereiche, bei denen es unabdingbar  ist, dass die Teilnehmer sich gegenseitig „ins Wort fallen“ können. Vollduplex ermöglicht eine viel schnellere und direktere Kommunikation. Gerade bei Absprachen zwischem dem Trainer und seinem Analysten während einer "heißen Spielphase" zählt jede Sekunde.

Bei herkömmlichen Funkgeräten kommt erschwerend hinzu, dass zum Senden häufig eine Taste ("Push to talk") gedrückt gehalten werden muss, solange man sprechen möchte, wodurch der Anwender eine Hand nicht frei hat, die er eigentlich zur Durchführung seiner Arbeit benötigen würde. Bei Vollduplex-Funkgeräten ist das Drücken auf solch eine Sprechtaste überflüssig (kann jedoch optional aktiviert werden).

Headsets

Das verwendete Headset zum Vokkero Guardian spielt eine tragende Rolle. Hierbei ist darauf zu achten, dass man sich für ein Modell entscheidet, das einen ausreichend langen Mikrofonarm hat, damit die Sprache möglichst vor dem Mund aufgenommen wird um somit den störenden Stadionlärm bestmöglich zu eliminieren. Die Funkgeräte haben zwar einen sehr wirkungsvollen integrierten Filter, der Stadionlärm effektiv von menschlichen Stimmen trennt, trotzdem leidet die Sprachqualität wenn man sich für ein Headsets entscheidet welches nicht für diesen Einsatzbereich vorgesehen ist.

Unsere Headset Empfehlungen:

Vokker PHO 421 Vokkero MAE 410

 

Sicher und störungsfrei kommunizieren

Einen Aspekt, den man außerdem nicht außer Acht lassen sollte, ist die störungsfreie Kommunikation, die voraussetzt, dass auf den genutzten Funkfrequenzen nicht bereits jemand anderes kommuniziert. Zwar lassen sich Funksprüche aufgrund der 128 Bit AES Verschlüsselung beim Vokkero Guardian STAFF nicht ohne Weiteres abhören, jedoch könnte es zu Störungen aufgrund von Interferenzen kommen. Daher ist es wichtig, dass jedes Team seinen eigenen Kanal nutzt. Die Auswahl des passendes Funkkanals erfolgt über einen Kanalschalter am Funkgerät.

Noise Filter
Das Vokkero Guardian STAFF System verfügt  über einen überragenden aktiven elektronischen Filter (unabhängig vom eingesetzten Headset, das durch sein Mikrofon ebenfalls eine passive Filterung bietet). Dieser elektronische Filter prüft das Mikrofonsignal und entfernt Störgeräusche aus der Umgebung fast gänzlich. Plötzlich auftretende Schallamplituden (Pfiffe) und Stadionlärm werden wirksam eleminiert.

Anzahl der Nutzer
Das Vokkero Guardian STAFF System schränkt die Anzahl der Nutzer auf einem Kanal nicht ein. Und das ist wirklich revolutionär, denn: theoretisch lassen sich beliebig viele Nutzer auf einem Kanal zusammenschalten. Theoretisch deshalb, da sich die verfügbare Bandbreite natürlich nicht bis zur Unendlichkeit ausdehnen lässt, denn jeder sprechende Anwender belegt einen Teil dieser  Bandbreite.

Aus diesem Grund hat der Hersteller die maximale Anzahl an Nutzern die zur gleichen Zeit sprechen können, auf 4 limitiert (unter gesonderten Voraussetzungen sind 8 möglich). Die Umschaltung zwischen der Rolle eines "Sprechers" oder  "Zuhörers" erfolgt dabei automatisch und wird von den Anwendern nicht wahrgenommen. Für die Bereitstellung von maximal vier dieser "Sprecher-Slots" hat man sich entschieden, da man in vielen Testläufen festgestellt hat, dass das Verstehen der gesprochenen Worte bei mehr als 4 Nutzern nahezu unmöglich ist.

Akku und Ladung
Der Akku hält bis zu 11 Stunden, so dass er selbst bei einem langen Spieltag durchgehend hält. Mit dem beiliegenden Ladegerät können die kompletten Funkgeräte oder aber nur einzelne Akkus geladen werden, was besonders für den Einsatz im Schichtbetrieb sehr nützlich ist. Der Konfigurator am Ladegerät ermöglicht die Programmierung der Funkgeräte.

Programmierung und Konfiguration
Der Konfigurator (nicht im Lieferumfang) ermöglicht die schnelle Verbindung (Pairing) von mehreren Funkgeräten aber auch die Individualisierung einzelner Funkgeräte. Der Konfigurator ist ein Ladegerät mit angebundenem Bediendisplay.

Beim Pairing werden alle Funkgeräte mit nur einem Knopfdruck auf den gleichen Funkkanal eingestellt. Außerdem wird ein Code zur Verschlüsselung festgelegt. Jedes Funkgerät lässt sich zudem über den Konfigurator mit einer individuellen Programmierung versehen. Diese Details lassen sich u.A. dadurch anpassen:

  • Name des Funkgerätes
  • Funktionsweise des Mikrofon-Knopfs
  • Alarm Modus
  • Gruppenfunktion

Bedienung
Beim Guardian System setzt man bei der Bedienung auf Hebelschalter für wichtige Funktionen wie Kanalwechsel und Lauststärkeregelung. Beide Schalter befinden sich auf der Frontseite und sind selbst mit Handschuhen leicht zu bedienen.

Über den Kanalschalter lässt sich ebenfalls die Gruppe wechseln (innerhalb eines Kanals lassen sich bis zu 5 Gruppen erstellen) oder das Gerät verriegeln. Über die Lautstärkeregler lässt sich zusätzlich der Sidetone ein- oder ausschalten ("Voice Feedback" - besonders sinnvoll bei ohrumschließenden Headsets).

Ebenfalls auf der Frontseite befindet sich eine großflächige Taste mit einem Mikrofonsymbol, die das Öffnen und Schließen des Mikrofons ermöglicht. Die genaue Funktionsweise lässt sich wie bereits zuvor erwähnt über den Konfigurator einstellen.

Dabei lassen sich diese Modi einstellen:

  • Latch Modus -> Durch einmaliges Drücken der Taste lässt sich das Mikrofon öffnen oder schließen
  • Push to talk Modus -> Das Mikrofon ist nur geöffnet, solange die Taste gedrückt bleibt
  • Latch/Push to Talk Modus -> Eine Kombination aus beiden Modi
  • Push to mute -> Das Mikrofon ist nur verschlossen, solange die Taste gedrückt bleibt

Ganz neu ist beim Vokkero Guardian die Alarmfunktion. Auf der linken Seite des Gehäuses befindet ein Knopf, um einen Alarm auszulösen. Drückt man diesen Knopf, erhalten alle anderen zugeordneten Funkgeräte ein akustisches Signal (optional mit Vibration) und einer Anzeige im Display, welche zeigt, welches Funkgerät den Alarm ausgelöst hat.

Offizielle Zulassung durch die DFL

Am 04.07.2018 hat die DFL offiziell bekannt gegeben, dass ab der kommenden Saison 2018/19 in der 1. und 2. Bundesliga, an den Trainerbänken in einer speziell dafür vorgesehenen "technischen Zone" technische Hilfsmittel und elektronische Kommunikation für Coaching- und Taktikzwecke sowie zum Wohle verletzter Spieler erlaubt sind. Die Zustimmung zu dieser Neuerung erfolgte nach einer entsprechenden Beschlussfassung durch das für die weltweit gültigen Spielregeln verantwortliche International Football Association Board (IFAB) vom 3. März 2018.

Vorausgegangen war dieser Entscheidung eine Empfehlung der DFL-Kommission "Fußball" (besetzt mit Clubvertretern), die für das DFL-Präsidium eine beratende Position einnimmt. Möglich ist durch diese Zulassung einerseits die Nutzung für die Kommunikation zwischen der technischen Zone und dem Spielanalysten auf der Tribüne, aber auch die Kommunikation zwischen dem medizinischem Personal auf dem Platz und einem Verantwortlichem auf der Trainerbank, wodurch man sich z.B. eine schnellere Diagnose verspricht.

Quelle: www.dfl.de

Akkuspannung 3,7V
Maximaler Verbrauch 800mA beim Senden
Akkutyp Lithium-Akku
Akkulaufzeit: 11 Stunden (bei normaler Nutzung)
7 Stunden (bei ständiger Kommunikation)
Bluetooth-Option aktiviert: Verkürzung der Laufzeit um 10% 
Betriebstemperatur -20°C / +55°C
Abmessungen 105 x 50 x 27mm
Gewicht 190g (inklusive Akku)
Normen EN 300-220, EN 301-489, EN 60950, EN 62209
Kundenbewertungen für "Guardian STAFF"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

Zuletzt angesehen
Kontaktformular

Persönliche Beratung
040 - 500 580 20